EDI: ein Ziel – ein Weg – ein Partner

Darum abulafia

EDI als automatisierter elektronischer Geschäfts­daten­austausch ersetzt immer mehr die klassische papier­behaftete Kommunikation zwischen Handels­partnern. Dabei werden z.B. Bestellungen, Lieferscheine oder Rechnungen in ein einheitliches Nachrichtenformat (EDIFACT) umgewandelt und so zwischen den jeweiligen ERP-Systemen ausgetauscht. Dieses spart Übertragungs- und Bearbeitungskosten durch Wegfall von Medienbrüchen oder Fehleingaben und senkt ganz nebenbei die Fehlerquote, da die Vorgänge nicht mehr manuell bearbeitet werden müssen.

Bislang kamen EDI-Systeme für den Austausch von Geschäftsdaten vor allem in beschaffungs­intensiven Branchen, etwa in der Automobilindustrie oder im Handel, zum Einsatz. Der Grund: Die bisher übliche Inhouse-Installation („On-Premise“) ist einerseits zu komplex, schwer zu administrieren und damit zu teuer; gerade Lieferanten müssen die unter­schied­lichsten Anforderungen ihrer Handels­ketten umsetzen. Andererseits: Wer kein EDI einsetzt, hat zunehmend wenig Chance als Lieferant gelistet zu werden. Hier erfolgt also auch „sanfter“ Druck seitens der Industrie oder Handel auf deren Geschäftspartnern.

…da können wir abhelfen!

Flache Hierarchien, eigenverantwortliches Arbeiten und der Anspruch, immer die für unsere Kunden beste Lösung zu finden, prägen unseren Alltag. Langjährige Erfahrungen von mehr als fünfzehn Jahren in allen Bereichen rund um den elektronischen Datenaustausch haben uns zu Spezialisten auf diesem Gebiet gemacht.

Ganzheitliche Lösungen, wie unser MS-Dynamics NAV Konnektor „ESnav“ sowie die technische Daten­management­plattform „ESdata“ als Rechen­zentrums­lösung oder Inhouse „On-Premise“ helfen Ihnen, Ihre EDI-Anforderungen schnell, sicher und budgetgenau umzusetzen. Auch nach dem Kauf sind wir für Sie da: Aftersales-Services und Support begleiten Sie weiter in allen Fragestellungen rund um den Betrieb Ihrer EDI-Lösung.

 

 

s